Die Geschichte einer Restauration


Im Musée Henri Malartre, im Schloss von Rochetaillée s/Saône (Lyon - France) steht dieses Gefährt.

Ein "Monotrace" Jahrgang 1928.Eine ausserordentliche Rarität!

Einem Schweizer Sammler seltener Fahrzeuge ist es gelungen, ein gleiches Fahrzeug im Zustand "dans son jus" aufzutreiben und zu erwerben. Er hat es uns anvertraut!

Nachfolgend die Geschichte einer kompletten  Restauration:


01

Der uns erteilte Auftrag lautet auf "Ganz-Restauration" eines "Monotrace", ein französisches Lizenzfahrzeug der deutschen Marke "Mauser" (eher bekannt als Waffenhersteller).

Das Fahrzeug hat Jahrgang 1925 und ist sehr rar.

Der Wiederaufbau des Chassis


02

Haupträder, Schwungrad und Vordergabel warten auf ihren Einbau.

Alle diese Teile sind entweder galvanisch vernickelt oder seidenglanz gepulvert worden.

 


03

Ansicht des Chassis von hinten 

Rechts der lange Hebel zur Absenkung der Stützräder, in der Mitte links und rechts die Stummelachsen der Stützräder mit der liegenden Unterstützungsfeder in der Mitte.

 


04

Der revidierte, liegende 1-Zylindermotor mit

510 ccm Inhalt hat seinen Platz wieder gefunden.

Links der Hebel für die Bedienung der Stützräder.

 


05

Frontansicht 

Der Kühler steht, doch die Kupferrohre zwischen Motor und Kühler sind noch nicht gebogen und verlegt.

Im Hintergrund rechts sehen Sie unsere Grossraum-Strahlmaschine. 


06

.... Noch fehlt der "COZETTE"-Vergaser

Ueber dem Flansch erkennt man das gekonte Rad, in das ca. 1ccm  Benzin für den Startvorgang eingegeben werden kann...!

Unter dem Zylindermantel spannt sich die Ausgleichsfeder der Stützräder. Rechts unten der Anschluss für die Verbindung zum Kühler. 


07

.... Das Cockpit des "Monotrace" 


08

Noch harrt Arbeit für den Sattler: Die Lücke zwischen Kühler und Torpedo wird mit Kunstlederdecke geschlossen.

 


09

Ansicht von vorne; man beachte die Original-Karbidlampe.

Der Schriftzug am Kühler wurde anhand einer Fotografie im "Water-Jet"-Verfahren aus Messingblech ausgeschnitten, geschliffen, poliert und vernickelt. 

 

Das Kleinod, kurz vor seiner Auslieferung an den Kunden.


10

Eine einfache, klassische Linie, bei schwierigen Partien (Front) mit Kunstleder ausgeformt.

 


11

Der Kreis der Restauration hat sich geschlossen 

Der "Herr mit Hut" ist zwar nicht derselbe wie im ersten Bild, 

dafür fährt er aber auch noch mit Stützrädern! Sicher ist sicher.... 


ÖFFNUNGSZEITEN

Werkstatt

Montag bis Donnerstag

8.30 - 12.00 / 13.30 - 17.30 Uhr

oder nach Vereinbarung

KONTAKT

Buchmattstr. 7

CH-3400 Burgdorf

+41 34 422 39 41

staufferag@bluewin.ch

werkstatt@staufferag.ch

AKTUELL

Zu Verkaufen

BMW  318 i Cabrio / 1991

Zu den Informationen

Zu Verkaufen

BMW 535 i / 1986

Zu den Informationen